Herbstfest mit Metzelsuppe 12.10.2014

Pünktlich um 6.00 Uhr am Sonntag Morgen begannen die bewährten Sauerkrautkocher Dietmar und Moni ihr Tagewerk, bevor dann ab 9.00 Uhr weitere Helfer kamen und dafür sorgten, dass die Würste fertig wurden. Schon um 11.30 Uhr ging der Verkauf unserer Schlachtplatten in der Halle los und riss nicht ab bis um ca. 13.30 Uhr. Der Hallenverkauf lief super, doch im Straßenverkauf war deutlich weniger los als in früheren Jahren. Das Ganze ging jedoch wieder einmal reibungslos über die Bühne und es war auch viel Lob zu hören. Auch die Kaffeebar machte gute Geschäfte und verkaufte fast den ganzen Kuchen. 

Zur Mittagsunterhaltung hatten wir diesmal kein Orchester aufs Hardt locken können, also besetzten wir das Ganze aus den eigenen Reihen. Dies gelang auch hervorragend. Die junge Singer-Songwriterin Jenny Bright erklärte sich bereit, ab 11.45 Uhr auf die Bühne zu kommen. Sie bot ihrem Publikum ein abwechslungsreiches Programm, das sowohl selbst geschriebene Songs, wie auch Coversongs im Pop- und Country-Stil beinhaltete. Als leidenschaftliche Musikerin begleitet sie sich selbst auf der Gitarre und der Ukulele. Durch zahlreiche Auftritte bei Talentwettbewerben, den Bergstadtgeschichten  St. Georgen 2014,  Stadt-/ Dorffesten in der Region und als Opener verschiedener Bands, sowie ihrem Engagement bei der Country Night Gstaad (CH) hat sich die Sängerin bereits einen Namen gemacht. Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ erhielt sie im vergangenen  Jahr einen 2. Bundespreis  in der Kategorie Gesang Pop.

Nach Jenny, die übrigens bis zum letzten Konzert noch aktiv beim HHC Hardt mitspielte, kam das Schülerorchester mit Steffi Mast auf die Bühne und präsentierte einige Stücke aus dem Repertoire. Und anschließend trug unsere Mitspielerin Laura Flaig mit ihrer Mundharmonika Einiges vor und unterhielt die Gäste ebenfalls in einem Solo-Durchgang aufs Beste. Auch Laura war bei verschiedenen Wettbewerben, unter anderem bei der Trossinger Stadtmeisterschaft, schon ganz vorne auf dem Treppchen gestanden.

Um 15.15 wurde die Tombola gezogen, und danach leerte sich die Halle rasch und man konnte ans Aufräumen gehen. Der Tag war insgesamt sehr gut verlaufen, auch das Wetter hatte gut mitgemacht: bedeckt und eher kühl, optimal also. Am Nachmittag riss es dann auf, doch da war das Hauptgeschäft schon gelaufen.

HHC-Termine

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com